Wahl­fächer

Schulspiel

Das Wahlfach Schulspiel hat an der Realschule schon eine lange Tradition. Alljährlich gibt es eine abendfüllende Aufführung in der Zweifachturnhalle der Realschule, wo eine professionelle Bühne vorhanden ist.

Bevor ein Stück gewählt wird, werden grundlegende Fähigkeiten wie deutlich sprechen oder bewusst Gestik und Mimik einsetzen, eingeübt. Man baut Ängstlichkeit, Verschämtheit ab, nimmt eigene Möglichkeiten wahr und erweitert sie. Dies stärkt das Selbstbewusstsein. Theaterspielen ist ein Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung.

Die Schüler der Theatergruppe werden nach gemeinsamer Auswahl eines Theaterstückes je nach Interessen und Eignung eingesetzt. So gibt es neben Schauspielern auch Schüler, die für Licht-, Tontechnik und das Bühnenbild zuständig sind.

Es wird versucht, möglichst viele Schüler in das Stück, das während des Jahres vorbereitet wird, zu integrieren. So sind in der Regel über 120 Schüler aktiv beim Theaterabend beteiligt. Vor allem mit den Fächern Musik, Sport, Wahlfach Tanz und Kunsterziehung erfolgt eine fächerübergreifende Zusammenarbeit.

Das Theaterspiel fordert Teamarbeit, Bereitschaft zu Koordination, Absprache, Strukturierung, aber auch Durchhaltevermögen.

Es ist ein überwältigendes Gefühl, vor einem Publikum „bestanden" zu haben.

Schulsanitäter

Mit der Benennung zum Schulsanitäter endet für die Teilnehmer/-innen der Realschule Grafenau eine mehrtägige Ausbildung. Ziel dieser Aktion ist es, Jugendliche zu befähigen, bei Notfällen in der Schule Erste Hilfe leisten zu können. Dadurch kann eine sachgerechte Versorgung von verletzten oder erkrankten Personen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes gewährleistet werden. Mit der Unterstützung des BRK Freyung/ Grafenau konnte sich dieses Ziel nun verwirklichen lassen. Der Schulsanitätsdienst hat 20 Mitglieder, die zunächst einen Erste Hilfe Kurs absolvieren mussten, um die Grundlagen zu lernen. Im Anschluss daran fanden an vier weiteren Nachmittagen aufbauende Kurse statt mit verschiedenen Inhalten. Unter anderem wurde manchen Schülern so geschminkt, als hätten sie verschiedene Verletzungen. Diese sollte anschließend von den Schulsanitätern optimal versorgt werden. Auch die Herz-Lungen-Wiederbelebung sowie die Wundversorgung waren weitere Bestandteile der Ausbildung. Nichtsdestotrotz bleibt zu hoffen, dass ein Einsatz der Schulsanitäter nicht so oft notwendig wird und alle Schüler/-innen der Realschule Grafenau gesund und munter bleiben.

 

 

Streitschlichter

Seit dem Schuljahr 2008/2009 gibt es an unserer Schule das Projekt der Streitschlichtung unter der Rubrik „Schüler helfen Schülern“. Bei einem Streitfall wenden sich die Betroffenen an ausgebildete Streitschlichter (ebenfalls Schüler) und bitten diese um ein Schlichtungsgespräch. Dafür wurde eigens im ersten Stock ein „Streitschlichterzimmer“ eingerichtet, das in allen Pausen von zwei zuständigen Schülern betreut wird. Ziel der Streitschlichter ist es, zwischen den streitenden Parteien zu vermitteln, damit diese den Konflikt anschließend selber lösen können. Um an der Realschule Grafenau als Streitschlichter tätig zu werden, muss man an einer umfangreichen ca. 20-stündigen Ausbildung teilnehmen. Dort werden wesentliche Fertigkeiten geschult:

  • Kommunikationstechniken
  • Sendung von Ich-Botschaften
  • Bewusstheit über Körpersprache
  • genaues Zu- und Hinhören
  • Aufbau und Durchführung eines Schlichtungsgesprächs
  • Anfertigen von Gesprächsnotizen und Protokollieren von Vereinbarungen
Textiles Gestalten

Im Rahmen der ästhetischen Bildung übernimmt das Fach die Aufgabe, den Schülern praktische Hilfen für den Alltag zu geben und sie zu kritischen und verantwortungsbewussten Verbrauchern zu erziehen.

Die Auseinandersetzung mit Material, Form und Funktion der Arbeiten lässt die Schüler einen Blick für Funktionalität und gestalterischer Schönheit erkennen. Einen großen Bereich hat das „Upcyceln“ verschiedener Materialien, z. B.

  • Patchwork mit alten Stoffen,
  • Kalenderblätter zu Taschen
  • Was finden wir in der Natur? usw.

Schüler schulen ihr Verbraucherverhalten und werden offen für ökologische Zusammenhänge. Das Erlernen manueller Fertigkeiten steht im Vordergrund.

Tutoren

Hallo, liebe Eltern, Fünftklässler und zukünftige Schüler der Staatlichen Realschule Grafenau!Wir, die Tutoren, möchten uns auf diesem Wege näher bei euch vorstellen. Alle von uns besuchen die 9. oder 10. Jahrgangsstufe der Realschule Grafenau. Nachdem wir eine Ausbildung zum Tutor gemacht haben und uns anhand vielseitiger Rollen- und Kommunikationsspiele vorbereiten konnten, möchten wir nun unsere gelernten Fähigkeiten in die Tat umsetzen. Unser Hauptziel ist es, den „Kleinen“ (Schüler der 5. Klassen) den Übertritt an diese Schule zu erleichtern und dabei zu helfen, dass sie sich schnell bei uns zurechtfinden. Aus diesem Grund haben wir für alle Fünftklässler ein abwechslungsreiches Spiele- und Aktivitätenprogramm zusammengestellt:

  • Schulhausrallye und Kennenlernstunden mit den Tutoren in der ersten Schulwoche
  • „Spiele“- Pause wöchentlich
  • Aktion „sauberstes Klassenzimmer“
  • Beteiligung der Tutoren am Schullandheim in Habischried
  • Aktivitäten im Fasching