Liebe Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen,

soeben hat uns ein Schreiben von der MB-Dienststelle erreicht. Darin stehen ein paar weitere Neuerungen und vor allem Informationen zu den anstehenden Schulaufgaben für euch.

Deshalb ist auch der Schulaufgabenplan, den wir gestern veröffentlicht haben, ab sofort nicht mehr gültig.

Morgen, Freitag, bis 10:00 Uhr, werde ich hier die aktuellsten Infos bekannt geben - gleich für euch: die geplante Schulaufgabe im Fach Deutsch findet so nicht statt. Es tut mir leid, aber von dieser Planänderung wurden wir kurzfristig überrascht und werden das jetzt sofort für euch gut umsetzen.

Schulaufgabenplan 10. Klassen (Stand: 27.04.2020)

Viele Grüße,

Ferdinand Klingelhöfer Grafenau,
23. April 2020

Liebe Eltern unserer Schülerinnen und Schüler,
liebe Schülerinnen und Schüler,

hoffentlich geht es allen weiterhin gut.

Heute darf ich Ihnen eine kleine Neuerung in unserer Vorgehensweise in unserem „Lernen daheim“ vorstellen. Beachten Sie dazu das kurze Video oben.

Wir bieten ab sofort eine Video-Sprechstunde aller Klassenleiter einmal pro Woche an. Dies erfolgt mit dem Programm Microsoft Teams.

Wichtig für alle:

1. Microsoft Teams ist in dem schulischen Paket „Office 365“, das allen Schülerinnen und Schülern unserer Schule zur Verfügung steht. Installationshinweise finden Sie oben angehängt.

2. Die Anmeldung erfolgt über die dienstliche E-Mail Adressen, die ihrem Kind über die Schule zugeteilt/bereit gestellt wurden. Es werden abgesehen von der Email-Adresse keine weiteren Daten eingegeben.

3. Bei der Videokonferenz wird kein Unterricht erteilt. Es ist eine Sprechstunde, bei dem die Schülerinnen und Schüler Wünsche, Anträge, Vorschläge machen können und der Klassenleiter einen Überblick über das „Lernen daheim“ in seiner Klasse erhalten kann.

4. Es gibt keine Anwesenheitspflicht aller Schülerinnen und Schüler, es wäre aber natürlich wünschenswert, dass soweit möglich, alle dabei sind.

5. Wir haben absichtlich versucht die technischen Voraussetzungen gering zu halten. Es reicht ein Smartphone und eine App, die man laden muss.

Lassen Sie uns gemeinsam diese Möglichkeit ausprobieren und uns wieder ein bisserl „persönlicher“ zusammenarbeiten.

Allen alles Gute,

Ferdinand Klingelhöfer
Grafenau am 22. April 2020